MELDEN SIE SICH HIER FÜR DAS FACHKOLLOQUIUM: PSYCHODYNAMISCH FUNDIERTE PÄDAGOGIK IN DEN BEREICHEN RADIKALISIERUNGSPRÄVENTION UND DERADIKALISIERUNG AM 14.12.2017 AN.

 


Das Interdisziplinäre Wissenschaftliche Kompetenznetzwerk Deradikalisierung ist ein Projekt der Denkzeit-Gesellschaft e.V., gefördert durch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt.



Kompetenznetzwerk Deradikalisierung

Radikalisierungsphänomene, insbesondere der zunehmende Anschluss junger Menschen an radikale Gruppen, beschäftigen Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft gleichermaßen. Besonders die pädagogische Praxis ist mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, wenn es um den Umgang mit radikalisierten oder sich radikalisierenden jungen Menschen geht.

 

Immer mehr Institutionen engagieren sich in diesem Bereich, allerdings bleiben viele Chancen bislang weitgehend unausgeschöpft. Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Forschung, problembezogenes Wissen aus der Feldbeobachtung und handlungsorientiertes Erfahrungswissen der Praktiker(innen) sind zu stark voneinander abgekoppelt und werden bislang nicht systematisch aufeinander bezogen.

 

Mit dem Interdisziplinären Wissenschaftlichen Kompetenznetzwerk Deradikalisierung möchten wir einen neutralen Raum schaffen in dem ein dynamischer und auch kontroverser Austausch zwischen Experten und Expertinnen verschiedener Felder möglich wird. Zu praxis- und forschungsrelevanten Themengebieten wird es über das Jahr verteilt Workshops geben. Die Interessenbereiche erstrecken sich hierbei von Biografien, Verläufen und psychodynamischen Aspekten von Radikalisierung über phänomenologische Studien und Überlegungen bis hin zu Wirksamkeitsanalysen und Gefährlichkeitseinschätzungen.

 

Bei diesen Treffen geht es nicht nur um den Austausch verschiedener Perspektiven, sondern vor allem um einen wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis. Erste gemeinsame Ziele sind die Erhebung und Vernetzung von Wissen, die Aufbereitung des Wissens für Personen, die beruflich mit Radikalisierung zu tun haben und das Generieren neuer Fragestellungen.

 

Durch die Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit wollen wir außerdem gemeinsam mit Ihnen die Präventions- und Ausstiegsarbeit weiter fördern und damit auch einen nachhaltigen Beitrag zur Professionalisierung im Deradikalisierungsbereich leisten.

 

Diese Webseite dient als Plattform und Aushängeschild der gemeinsamen Arbeit und wird sich nach und nach mit spannenden Inhalten füllen.

 

Haben Sie Anregungen, Ideen oder Themenvorschläge? Möchten Sie sich als Referent/in oder als Diskutant/in an unseren Workshops beteiligen? Dann sprechen Sie uns gern direkt an oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

  


Austausch ermöglichen.

Synergieeffekte schaffen.

Wissen verfügbar machen.