André Taubert

Vita

André Taubert, Leiter der Hamburger Fachstelle Legato, studierte Religionswissenschaften und Mathematik in Bremen. Nach dem Abschluss arbeitete er 10 Jahre als Straßensozialarbeiter in Brennpunktstadtteilen mit Jugendlichen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund. Parallel dazu arbeitete er als Familienhelfer und erlernte dabei die Praxis systemischer Beratungsarbeit. Zwischen 2012 und 2015 berät er im Pilotprojekt „kitab“ Eltern, Lehrern und Sozialarbeiter, die mit salafistisch orientierten Jugendlichen zu tun haben und war damit Pionier des systemischen Beratungsansatzes in diesem Zusammenhang. Er leitet „Legato – systemische Ausstiegsberatung – Fachstelle für religiös begründete Radikalisierungen“ in Hamburg seit 2015 und ist im Radicalisation Awareness Network (RAN) der EU vernetzt und tätig. Die Fachstelle Legato arbeitet mit zwei Teams seit 2017 im Bereich Justiz gefördert über das Bundesprogramm Demokratie Leben in Bremen und in Hamburg. André Taubert arbeitet als Coach und Berater für die Konzeptentwicklung sozialer Organisationen, für die Personalentwicklung im Bereich der Prävention und als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Wissenschaft-Praxis-Kooperationen.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • systemische Ausstiegsberatung
  • Coaching, Beratung
  • Wissenschaft-Praxis-Kooperationen

Kontakt