zwischen kooperation und Abgrenzung: das verhältnis von sozialer Arbeit und sicherheitsbehörden

Workshop am 06.06.2019 VON 09:30 BIS 16:30 UHR


In der Zeit, in der Kooperation und Vernetzung als unerlässliche Elemente erfolgreicher Präventionsarbeit gelten, erscheint ein Postulat, wie es Anfang der 1980er Jahre in einer Zeitschrift für Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit zu finden war, nicht mehr denkbar: "Jegliche Zusammenarbeit mit der Polizei muss verweigert werden."

 

Dass eine derartige Forderung heute bei Polizist(inne)n und Sozialarbeiter(inne)n gleichermaßen auf Befremden stoßen dürfte, weist auf ein deutlich verändertes Verhältnis von Sozialer Arbeit und Sicherheitsbehörden hin. Die absolute Verweigerung ist der Einsicht gewichen, dass es ohne ein Miteinander nicht funktioniert. Über die konkrete Ausgestaltung dieses Miteinanders wird nun aber wieder häufiger diskutiert. Insbesondere im Zusammenhang mit der Präventionsarbeit zum religiös-begründeten Extremismus wird vermehrt von einer Vereinnahmung und Instrumentalisierung der Sozialen Arbeit durch die Sicherheitsbehörden gewarnt und für eine deutlichere Abgrenzung plädiert. 

 

Wie viel Nähe, wie viel Distanz braucht das Zusammenwirken zwischen Sozialarbeiter(inne)n und Sicherheitsbehörden? Dieser Frage wollen wir uns im Workshop widmen und Vertreter(inne)n aus den jeweiligen Professionen die Gelegenheit für einen offenen Austausch bieten, um sich über Chancen und Grenzen ihrer Zusammenarbeit verständigen zu können. 

 

Im Workshop werden wir den folgenden Fragen nachgehen:

 

  • Wie sollte Kooperation zwischen Sozialer Arbeit und Sicherheitsbehörden aussehen?
  • Was läuft gut im Zusammenwirken zwischen Sozialarbeiter(inne)n und Sicherheitsbehörden? Wo gibt es Konflikte und Bedenken?
  • Welche unterschiedlichen Präventionsbegriffe und welche professionellen Aufträge liegen der jeweiligen Arbeit zugrunde?

EINGELADENE EXPERT(INN)EN

David Aufsess 

VAJA, Bremen

Prof. Dr. Michael Jasch

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Fachbereich Polizei




Download
Ergebnisdokumentation Workshop
ZWISCHEN KOOPERATION UND ABGRENZUNG: DAS VERHÄLTNIS VON SOZIALER ARBEIT UND SICHERHEITSBEHÖRDEN
Ergebnisdokumentation Workshop.pdf
Adobe Acrobat Dokument 935.7 KB